Euros

Arbeit, Job und Karriere

Ein Jahr Mindestlohn – eine Zwischenbilanz

Am 1.Januar 2015 wurde in Deutschland der gesetzliche Mindestlohn eingeführt. Er beträgt derzeit 8,50 € pro Stunde. Vor der Einführung wurde viel über die Vorteile und Nachteile gestritten. Die Arbeitgeber warnten vor einem massiven Verlust von Arbeitsplätzen. Wirtschaftswissenschaftler sahen bis zu 900.000 Jobs in Gefahr. Die Redaktion von Arbeit-in.info hat schon früher auf die positiven

[weiterlesen …]

News

Die Pflegeversicherung – eine Errungenschaft des modernen Sozialstaats

In den Industrienationen ist die medizinische Versorgung so gut, dass die Menschen immer älter werden. Sicherlich eine wünschenswerte Entwicklung. Doch auf der anderen Seite nimmt die Zahl der pflegebedürftigen Personen dadurch stark zu. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber für seine Bürger Vorsorge getroffen. Die gesetzliche Pflegeversicherung ist eine Leistung des modernen Sozialstaates. Bis zu

[weiterlesen …]

Porsche Prämie: Intergalaktischer Bonus für Porsche-Mitarbeiter

Aufgrund der guten Geschäftszahlen zahlt der Sportwagenbauer Porsche in 2016 als Gewinnbeteiligung an seine rund 15.600 Tarifbeschäftigten eine Rekordprämie. Auch die ca. 3.800 Mitarbeiter bei der Porsche-Tochter in Leipzig erhalten eine Erfolgsprämie. Der Betriebsratschef Hück: „Da reiben sich jetzt sicher einige erstaunt die Augen“. Das Jahr 2015 war für Porsche wiederum ein Jahr der Rekorde.

[weiterlesen …]

Geringere Gewinnbeteiligung bei Audi in 2016

Die Turbulenzen aufgrund der Dieselaffäre scheinen sich auch auf die Geldbeutel der Mitarbeiter der Firma Audi auszuwirken. Der Automobilbauer Audi zahlt in 2016 eine Gewinnbeteiligung in Höhe von 5.420,- Euro aus. Im Vorjahr hat Audi mit 6.540,- Euro noch gut einen Tausender mehr bezahlt. Verglichen mit anderen Firmen stehen die Audi-Mitarbeiter in Ingolstadt und Neckarsulm

[weiterlesen …]

Erfolgsprämie 2016 bei BMW wieder auf hohem Niveau

Das Geburtstagskind BMW beschenkt seine Mitarbeiter zum 100. Geburtstag der Firma mit einer stattlichen Erfolgsprämie. Die volle Erfolgsprämie erhalten Mitarbeiter nach dem vierten Beschäftigungsjahr. Bei BMW hängt die Erfolgsprämie von der Eingruppierung ab. Ein Facharbeiter der Gehaltsgruppe 5 beispielsweise soll für das abgelaufene Jahr 2015 eine Erfolgsbeteiligung von 8.375 Euro erhalten.

Verdienst hängt stark vom Wohnort ab

Der Verdienst hängt von vielen Parametern ab. Natürlich ist der Beruf das entscheidende Kriterium für die Höhe des Entgeltes. Auch der Arbeitgeber spielt eine große Rolle, häufig zahlen große Firmen mehr Geld als kleine Firmen. Vielen Leuten auf Jobsuche ist aber nicht so klar, dass auch der Wohnort bzw. der Ort des Arbeitsplatzes eine durchaus

[weiterlesen …]

Gewinnbeteiligung 2015 in der Automobilindustrie

Auch im Jahr 2015 klingeln die Kassen bei den deutschen Automobilbauern. Für das abgelaufene Jahr 2014 schüttet die deutsche Automobilindustrie an die Belegschaft wieder eine beachtenswerte sog. Gewinnbeteiligung oder Ergebnisbeteiligung aus.   An der Spitze steht wiederum die Firma PORSCHE. Für das Jahr 2014 zahlt PORSCHE jedem der 14.600 tarifgebundenen Mitarbeiter eine Ergebnisbeteiligung in Höhe

[weiterlesen …]

Deutschland

Was verdient man in Bayern als …

Wer sich beruflich für einen Job in Bayern interessiert, darf auf einen überdurchschnittlichen Verdienst hoffen. In Bayern sind die Gehälter und Löhne deutschlandweit nämlich überdurchschnittlich hoch. So verdient laut der Zeitschrift Focus ein Koch in Bayern durchschnittlich etwa 2.238,-€, während sein Kollege in Thüringen mit durchschnittlich 1.647,-€ zufrieden sein muss. Eine Sekretärin in Bayern kommt

[weiterlesen …]

Berufe

Job in der Reinigungsbranche

Sichere Jobs in der Reinigungsbranche

Wir leben in einer Welt, die immer schneller voranschreitet. Was früher einmal Nokia war, ist heute Apple und bald vielleicht Samsung oder Huawei. Aus MySpace wurde Facebook, aus Yahoo wurde Google. Ganze Branchen oder Unternehmen verschwinden mit der Zeit und damit auch die Arbeitsplätze.  Zum Glück gibt es auch Branchen, die nicht wegen Innovationen überflüssig

[weiterlesen …]

Zitate

Ich arbeite ohne zu arbeiten, Joan Miro (1893 – 1983)

Das Verständnis von Arbeit des Künstlers Joan Miro lautet: „Ich arbeite ohne zu arbeiten“.  Die Wurzeln dieses bekannten Malers liegen in der katalanischen Volkskunst. In den 20er Jahren entwickelte er, beeinflusst durch moderne Strömungen, seinen unverkennbaren Stil: eine plakative Farbenwelt verbunden mit magischen Symbolen. Seine zahlreichen Arbeiten genießen Weltrang.

Unternehmen

Shopfloor-Management mit Leonardo Group

Seit einigen Jahren hält das sog. Shopfloor-Management vermehrt Einzug in deutsche Fabriken. Hinsichtlich der Methoden des Shopfloor-Managements gibt es Anleihen bei japanischen Produktionssystemen, aber auch altbewährten deutschen Tugenden und Abläufen. Durch Shopfloor-Management soll die Produktion wieder in den Mittelpunkt des Geschehens rücken, also raus aus der Teppichetage und hinein in den Shopfloor. Durch ausgeklügelte Tools

[weiterlesen …]

Seiten im Internet

Promotion – der perfekte Nebenjob im Studium

Der Studentenjob für die ganz große Freiheit: Als Promoter triffst Du spannende Menschen, übernimmst abwechslungsreiche Aufgaben, bleibst zeitlich flexibel  – und trägst beim Geldverdienen noch ein Lächeln im Gesicht. Promotion geht immer und überall: Ob mittags in der Fußgängerzone, nachts im angesagten Club oder am Wochenende auf einer Messe. Bei diesem Nebenjob bestimmst Du Deine

[weiterlesen …]

Arbeit, Job und Karriere allgemein

Einkommen der Vorstandschefs

Die Bezüge der Vorstandsvorsitzenden sind in 2014 um durchschnittlich 10% gestiegen, also deutlich mehr als die Einkommen der „normalen“ Mitarbeiter. Im Durchschnitt verdienten die Chefs der DAX-Konzerne 5,2 Millionen Euro pro Jahr. Darin enthalten sind allerdings neben dem Grundgehalt auch Leistungen wie Altersvorsorge, Dienstwagen oder Chauffeur.   Was verdient eigentlich mein Chef? Diese Frage stellt

[weiterlesen …]

Arbeit, Job und Karriere

Euros

Ein Jahr Mindestlohn – eine Zwischenbilanz

Am 1.Januar 2015 wurde in Deutschland der gesetzliche Mindestlohn eingeführt. Er beträgt derzeit 8,50 € pro Stunde. Vor der Einführung wurde viel über die Vorteile und Nachteile gestritten. Die Arbeitgeber warnten vor einem massiven Verlust von Arbeitsplätzen. Wirtschaftswissenschaftler sahen bis zu 900.000 Jobs in Gefahr. Die Redaktion von Arbeit-in.info hat schon früher auf die positiven

[weiterlesen …]