Einkommen der Vorstandschefs

29. März 2015 | Von | Kategorie: Arbeit, Job und Karriere allgemein

Die Bezüge der Vorstandsvorsitzenden sind in 2014 um durchschnittlich 10% gestiegen, also deutlich mehr als die Einkommen der „normalen“ Mitarbeiter. Im Durchschnitt verdienten die Chefs der DAX-Konzerne 5,2 Millionen Euro pro Jahr. Darin enthalten sind allerdings neben dem Grundgehalt auch Leistungen wie Altersvorsorge, Dienstwagen oder Chauffeur.

 

Was verdient eigentlich mein Chef? Diese Frage stellt sich mancher mit Blick auf seinen Lohnzettel. Zumindest für die meisten Vorstandschefs der großen Dax-Konzerne gibt es hier keine Geheimnisse mehr. Gemäß einem neuen Verhaltenskodex der Regierungskommission (Corporate Governance) werden ab 2015 die Bezüge der meisten Topmanager offengelegt.

 

Lediglich zwei der 30 größten Dax-Konzerne lehnten eine Offenlegung ab und zwar Norbert Reithofer von BMW und Karl-Ludwig Kley von der Firma Merck. Gemäß einem Bericht der Stuttgarter Zeitung kommt der BMW-Chef auf 6,7 Millionen Euro und der Merck-Chef auf insgesamt 8.850.000,- Euro.

 

Nachstehend listen wir die zehn Spitzenreiter und den Dax-Vorstandsvorsitzen auf (ohne BMW und Merck):

 

Was verdienen Dax-Vorstände in 2014

Martin WinterkornVolkswagen15.900.000
Dieter ZetscheDaimler14.400.000
Frank AppelDeutsche Post9.600.000
Ulf SchneiderFresenius9.200.000
Kurt BlockBASF7.800.000
Kasper RorstedHenkel7.700.000
Joe KaeserSiemens6.700.000
Marijn DekkersBayer6.700.000
Elmar DegenhartContinental6.200.000
Nikolaus von BomhardMünchner Rück6.000.000
Quelle. Stuttgarter Zeitung vom 26.3.2015

 

Ein Kommentar auf "Einkommen der Vorstandschefs"