Ratgeber Arbeit

Manchmal können Bücher für Fragen rund um das Thema Arbeit bzw. Arbeitsleben ein guter Ratgeber sein. Hier stellen wir Ratgeber vor für Themen wie: Bewerbung, Karriere, Erfolg, Probleme mit dem Chef oder mehr Gehalt/Lohn.

 

Handbuch für die erfolgreiche Bewerbung

Richtig bewerben heißt:

 

gute Vorbereitung (wer bin ich, was will ich)

selbstbewusst auftreten (ich kenne meine Stärken)

Motivation (ich strenge mich an, ich werde einen Job finden)
Professionelle Bewerbungsunterlagen (Inhalt und Form sind top)

Dieses Buch gibt viele praktische Tipps von der Überlegung „welcher Job passt zu mir“ über Hinweise „wo finde ich einen Job“ bis zu Tipps für die Bewerbung oder ein Vorstellungsgespräch. Auch Einstellungstests werden vorgestellt und Tipps zum Bestehen von Einstellungsprüfungen gegeben.

Man sollte bei einer Bewerbung nichts dem Zufall überlassen. In diesem Buch (Testsieger Stiftung Warentest) werden alle Schritte ausführlich erklärt. Musterbewerbungen und Lebensläufe erleichtern die Erstellung von perfekten Unterlagen.

Wie bewerbe ich mich richtig: Das große Hesse/Schrader-Bewerbungshandbuch: Alles, was Sie für ein erfolgreiches Berufsleben wissen müssen

 

Ich arbeite in einem Irrenhaus

“Ich arbeite in einem Irrenhaus: Vom ganz normalen Büroalltag” von Martin Werle. Der Autor zahlreicher einschlägiger Fachbücher zum Thema Karriere, Probleme mit dem Chef, mehr Erfolg im Job etc. hat ein lesenswertes neues Buch vorgestellt. Auf eine sehr humorvolle und witzige Weise werden dabei der teilweise Irrsinn in deutschen Büros und Firmen auf die Schippe genommen. Martin Werle zeichnet fachkundig ein schonungsloses Panorama aus dem Alltag in den Unternehmen. Neben viel Spaß beim Lesen kann der Leser Strategien zur Bewältigung von Problemen in der Firma kennen lernen. Ausserdem erfährt der Leser Wissenswertes über den besten Umgang mit dem “Irrsinn” in den Firmen (wenn sich der Irrsinn schon nicht immer ganz vermeiden lässt).

Ich arbeite in einem Irrenhaus, Martin Wehrle

 

Weniger Arbeit, mehr Einkommen

Timothy Ferris geht in seinem provozierenden Buch der Frage nach, wie man mit weniger Arbeit mehr Leistung und sogar ein höheres Einkommen erreichen kann. Manche Ideen muten etwas weltfremd oder vielleicht nur etwas zu amerikanisch an. Andere Vorschläge und Tipps für weniger Arbeit sind durchaus interessant und zumindest für manche Jobs auch umsetzbar.

Besonders wertvoll dürften die Tipps für weniger Arbeit und gleichzeitig weniger Ärger im Job für Betreiber von Online-Shops oder ähnlichen internetbasierten Firmen sein. Hier schöpft Timothy Ferris aus seiner eigenen reichen Erfahrung. Die Tipps zum effektiven Betreiben eines Online-Shops sind sehr praxisorientiert, nachvollziehbar und auch meist relativ einfach umzusetzen.

Als normaler Angestellter bzw. Mitarbeiter in einer Firma wird man auch mit diesem Ratgeber nicht zu einer 4-Stunden Woche kommen, aber der eine oder andere Angestellte kann sicher Tipps mitnehmen, wie man Aufgaben im Job mit weniger Arbeitsaufwand erledigen kann und der Chef trotzdem zufrieden ist.

Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben

Häusliche Pflege, Legale Beschäftigung von Haushaltshilfen und Pflegepersonal aus Osteuropa

Immer mehr Senioren in Deutschland leben alleine oder brauchen fremde Hilfe, weil die Angehörigen die Unterstützung nicht leisten können. Bereits heute arbeiten in zahlreichen Haushalten Arbeitskräfte aus Polen, Ungarn oder anderen Ländern aus Osteuropa. Leider sind die Arbeitsbedingungen in vielen Fällen für die Helfer aus Osteuropa sehr schlecht. Wie man legal und fair in Deutschland als Haushaltshilfe beschäftigt werden kann und welche Vermittlungsagenturen empfehlenswert sein können wird in dem Buch „Pflege daheim“ beschrieben:

Pflege daheim: Planung. Finanzierung. Unterstützung aus Osteuropa. – Mit Musterbriefen und Checklisten